Mediathek Mediationen Maki Hamanaga temporär 21 01 2024

Meditationen

Atemmeditation

Dein Atem – Ruhepol und Quelle Deines Lebens

So wie unsere mentale und körperliche Verfassung unseren Atem beeinflusst, können wir über unseren Atem auch unseren Körper und Geist beeinflussen.

Unser vegetatives Nervensystem reagiert ganz sensibel auf unseren Atem. Jeder Einatem aktiviert den Sympathikus und jeder Ausatem den Parasympathikus und beeinflusst den Herzschlag und Pulsrhythmus. So können wir uns, wenn wir bewusst atmen, in der Ausatmung beruhigen.

Die Atemwahrnehmung und -beobachtung ist eine Art des Achtsamkeitstrainings.

Hierzu ein wunderschönes Zitat von Thich Nhat Hanh:
„Wenn du aufgebracht bist, tue oder sage nichts. Atme nur ein und aus, bis du ruhig genug bist.“.

 

Atemmeditation mit Musik, circa 12 min

 

Meditation „Finde Geborgenheit und Halt in Deinem Herzen“

In dieser Meditation tauchst Du in das innere Deines Seins ein, das im Herzen wohnt.

Dein Herz verbindet Dich mit all dem, was in Deinem Leben wirklich wichtig ist. Über den weichen Atem kannst Du in deinem Herzraum ankommen. dein Herzraum, der Dir Geborgenheit und Halt schenkt. Dort bist du gehalten und geschützt. Du entspannst Dich in die Wärme Deines Herzens hinein.

Erlebe und genieße das Gefühl von Geborgenheit und Halt in Deinem Herzen.

Audio mit Musik