Faszien Yoga

IMG_0530 neuFaszien Yoga

Zu den Workshops

Mit gezielten Yogaübungen und speziellen dynamischen Dehnungen kannst du Verspannungen in den Faszien lösen und damit neue Leichtigkeit und Lebendigkeit erleben.

Faszien, wir haben sie schon immer, sie rücken nur immer mehr in den Fokus der Wissenschaft und Öffentlichkeit, da sie seit einigen Jahren über bildgebende Verfahren beweisbar sind.

Faszien (auch Bindegewebe genannt) umhüllen unseren Körper als Ganzes und all seine Bestandteile. Sie sorgen u.a. dafür, dass benachbarte Muskeln bei Bewegung aneinander entlanggleiten können und stabilisieren unseren Körper. Außerdem transportieren sie Abfallstoffe aus dem Körper und sind an der Immunabwehr beteiligt. Ein gesundes Bindegewebe ist fest und elastisch zugleich. Durch Stress, Bewegungsmangel und Schonhaltungen verkürzen, verkleben oder verhärten sich jedoch die Faszien. Folgen sind Verspannungen und Schmerzen.

„Untersuchungen haben ergeben, dass nur etwa rund 15 bis 20 % der Rückenschmerzen wirklich von der Bandscheibe ausgehen. Vermutlich entsteht ein beträchtliche Anteil der restlichen Fälle in der Rückenfaszie, die – so haben neuere Studien gezeigt – sehr zu Verklebungen und Überlastungschäden neigt und die zudem besonders dicht mit hochsensiblen Schmerzrezeptoren bestückt ist,“ so Dr. Robert Schleip, Leiter  der Fascia Research Group der Universität Ulm und einer der der renommiertesten Faszien Forscher im Rahmen der Fortbildung Faszination Faszien am 11.12.2015 in Köln.

Dem können wir entgegenwirken, indem wir unsere Faszien mit gezielten Übungen elastisch und funktionsfähig halten.

Im Faszien Yoga kombinieren wir klassische Yoga-Haltungen mit myofaszialen Dehnungen und speziellen Techniken. So arbeiten wir u.a. mit kleinen Massagebällen und aktivieren auf diese Weise den Flüssigkeitsaustausch der Faszien. Mit myofaszialen, dynamischen Dehnungen, die den ganzen Körper mit einbeziehen, werden nicht nur einzelne Muskeln, sondern ganze Faszienzüge gedehnt. Um die Elastizität des faszialen Gewebes zu stärken und Verklebungen zu lösen, federn und schwingen wir. Ein weiteres wesentliches Element des Faszien Yoga ist das Nachspüren und das zu tun, was deinem Körper gut tut. Kleine Bewegungen, feine Änderungen der Lage oder der Richtung vertiefen die Körperwahrnehmung und das Bewusstsein. So können Schmerzen insbesondere Rückenschmerzen können gelindert werden. Außerdem senden gesunde Faszien Signale an das vegetative Nervensystem, was zu einer wohligen Entspannung führt.

Faszien Yoga hinterlässt ein Gefühl von Leichtigkeit, Weite Lebendigkeit und wohliger Entspannung.

Die Faszien Yoga Termine findest Du unter Workshops.

Außerdem kannst Du Faszien Yoga auch im Personal Training lernen. Dies bietet den großen Vorteil, dass ich auf deine individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Besonderheiten eingehen kann.

»Wenn du etwas loslässt, bist du ein wenig glücklicher. Wenn du viel loslässt, bist du viel glücklicher. Wenn du alles loslässt, bist du frei.«
(Ajahn Chah)